Posts Tagged ‘Musical’

h1

Kultur & Unkultur

January 28, 2009

Die letzte Woche hier habe ich einige interessante Veranstaltungen besucht.

Nacha es Eva
Zuerst einmal das Musical Eva. Hier spielt die nun bereits 68-jaehrige Nacha Guevara grandios Eva Perón.

Ich habe ein Musical dieser Art bis jetzt noch nicht erlebt. Bei uns ist ja immer alles sehr modern inszeniert (was mir auch gefaellt), aber so eine richtige altmodische Auffuehrung hat schon auch was. Das verblueffenste fuer mich war aber wie sehr die Leute hier mit dem Inhalt mitgehen. Wenn zum Beispiel die Eva ihre reichen “Bekannten” hinauswirft, fangen die Leute spontan zu klatschen und jubeln an, und wenn General Perón auftritt, wirds ganz leise im Saal und alle lauschen andaechtig.

Elton John und James Blunt
Tja, und ueber den Elton und den James wollte ich hier eigentlich richtig meckern. Wir sind natuerlich nur zum Konzert gegangen um uns La Bonboniera, das grosse Fussballstadium der Boca Juniors anzusehen.

La Bonboniera fuellt sich

La Bonboniera fuellt sich

Wir haben natuerlich die billigste Kategorie genommen, also Stehplaetze im Fansektor der Boca-Juniors. Die Sicht zur Buehne war von dort aus doch recht begrenzt, aber das war uns ja auch nicht so wichtig.

Naja, aber wies halt so ist, kommt es dann manchmal anders, und die erwartete Heulsuse James Blunt war rockiger (und damit auch besser) als erwartet. Und der Elton hat vor allem seine alten Lieder gespielt, und die sind auch nicht uebel. Er selbst ist halt etwas seltsam, so ein kleines Mandel mit seltsamen Gesten…

Nach der Halbzeit hat dann einen Aufpasser keine Lust mehr gehabt die Tuer zu den guten Plaetzen zu bewachen, also sind wir direkt runter auf den Rasen zur Buehne.

Um 1:00h in der Nacht war dann nach mehr als 4 Stunden Konzert Schluss. Draussen vor dem Stadium ein riesen Chaos, viel zu wenige Taxis und ein immenser Stau. Und dass alles im Armenviertel von Buenos Aires, wo man sich in der Nacht als Tourist besser nicht blicken laesst. Aber bei so vielen anderen Leuten war das natuerlich kein Problem.

Schoen wars.

Advertisements